Freitag, 28. September 2018

Einleben und Lernen im neuen Haus in der Goethestraße

Nach den Sommerferien war es soweit - das neue Haus in der Goethestraße konnte von den Klassenstufen 4 bis 6 und dem zugehörigen Team aus Pädagogen bezogen werden. Und auch wenn an der ein oder anderen Stelle, vor allem dem Verbindungsgang zum "älteren" Komplex und dem Außengelände, noch kräftig gewerkelt wird, haben sich die Schüler und Schülerinnen bereits gut eingelebt. Nach und nach werden die Lernräume lebendig gestaltet, Strukturen festigen sich und Abläufe pegeln sich ein.
Das Außengelände wird gemeinsam mit den Klassenstufen 1 bis 3 genutzt und erfreut sich vor allem in den Pausen größter Beliebtheit.
Einen kleinen Eindruck für alle, die nicht in diesem Haus lernen, gibt es hier (zum vergrößern anklicken):
 

 
 
 
                                                                                                                           Francesca

Freitag, 7. September 2018

Die ersten Tage im neuen Schuljahr (Haus 2)

Am ersten Tag des neuen Schuljahr waren wohl alle gespannt, wie das neue Haus ist.
Es gibt zwei große Lernbüros und einen so genannten Glasraum. Das ist sowas wie ein Gruppenarbeitsraum, wo es auch mal ein bisschen lauter werden darf.
Der Schulhof ist sehr groß und schön.
Am ersten Tag haben wir viele Spiele gespielt und wir haben unsere Logbücher bekommen.
Dienstag waren wir dann in Waldhaus und haben Gruppenspiele gespielt - zum Beispiel haben wir 4 Pfeiler gesucht und haben ein Seil darum gewickelt. Dann mussten wir aus dem Kreis heraus kommen. Dabei durften immer nur fünf Leute pro Seite rauskommen und wir durften die Seile nicht berühren. Außerdem haben wir mit zwei Teams eine Schnitzeljagd gemacht. Die einen mussten den Schatz verstecken und die anderen mussten ihn suchen. Es hat nicht so gut funktioniert weil die Sucher-Truppe den Schatz sehr schnell gefunden hat.
An den restlichen Tagen haben wir Kennenlernspiele gespielt und unsere Plätze zugeteilt bekommen.
Und am Freitag waren alle Schüler der Schule, also aus Klasse 1-12,
im Freibad und haben gebadet.




Auf dem Weg nach Waldhaus

Kommt raus ohne die Seile zu berühren
Der Boden ist Lava
Wir bauen eine Murmelbahn
                                                                                                        Euer Luka

Mittwoch, 4. Juli 2018

Schulfest 2018

Am 22. Juni 2018 näherte sich das Schuljahr dem Ende und damit war es Zeit für das große Schuljahresabschlussschulfest der gesamten Elstertalschule.
Das Fest fand  (aufgrund des regnerischen Wetters) in der Jahn-Turnhalle, die sich nur wenige Gehminuten vom Schulteil in der Goethestraße befindet, statt. Es gab ein großzügiges Mitbringbuffet voller leckerer Kleinigkeiten und ein kunterbuntes Programm, welches von den Schülern und Schülerinnen aller Jahrgangsstufen gestaltet wurde.
Wie ihr seht - die Turnhalle war gut gefüllt. So viele sind wir inzwischen!
Im Folgenden ein paar Eindrücke des gelungenen Nachmittags :)


Dienstag, 26. Juni 2018

Abifahrt an den Natterer See (Österreich)


Wir (Anselm, Birk, Till und Carl) waren vom 11.6. bis zum 16.6 in Österreich am Natterer See campen.
Montag:
Anreise - trotz 6 Stunden Autofahrt und kaputtem Reifen = gute Laune. Zelt aufbauen, Campingplatz erkunden, baden im See, Abendbrot, pennen.

Dienstag:
Zum Autodoktor > Reifen wechseln.
Wandern > Mit der Bergbahn halb auf einen Berg und den Rest zu Fuß. Weil wir den Weg nicht gefunden haben - einfach querfeldein über die Skipiste. Oben 1-2 Selfies geknipst und wieder Richtung Tal. Zwischendurch Pommes an der Bergbahnstation.
REGEN: Im Zelt gammeln, Essen machen.
Mittwoch:
Immer noch Regen L. Zelt ist undicht. Wir gehen ins Café und verbringen dort den Tag mit „Stadt, Land, Fluss“, Kaffee und Kakao.
Abends hört der Regen auf. Pizza holen, Karten spielen und das Zelt trockenlegen.


Donnerstag:
Wieder Wandern. Ziel: Nockspitze. Nach gefühlt sieben Stunden und 190% Steigung ist immer noch kein Ziel in Sicht. Wir brechen ab, machen ein Paar Selfies und beginnen den Abstieg.
Wieder auf dem Campingplatz: Fussball WM (Russland – Saudi Arabien). Danach Grillen auf dem selbstgebauten Grill.





Freitag:
Sonne! Beachvolleyball, baden, Fußball –toller Tag :)!
Samstag:
Rückreise.
Resümee: Die Abifahrt hat sich absolut gelohnt!
Das war´s von uns erstmal. Bis demnächst ;D
                                                                                           Carl